Gefängnis Diavata

Seit längerer Zeit schon pflegt die Gemeinde einen guten Kontakt zu dem Gefängnis Diavata in Thessaloniki.

Auf Anfrage bieten wir Besuche und Unterstützung  für einzelne Häftlinge und geben gespendete Kleidung, Bettwäsche und Hygieneartikel weiter.


"Das Gefängnis von Thessaloniki beherbergt etwa 580 Männer und 20 bis 25 Frauen. 40% davon sind Griechen und 60% Ausländer, aus 34 verschiedenen Nationalitäten. Jedes Jahr, werden 3500-4000 Gefangene in unserem Gefängnis inhaftiert. Die Lebensbedingungen sind sehr schwierig, weil wir ein kleines Gefängnis sind und 80% unserer Kapazität überschritten haben. Freiheitsbeschränkung ist an sich missbräuchlich auf den Menschen, und wird in der Natur nicht vorgesehen. Die schwierigen Lebensbedingungen, die gewaltsame Entfernung vom familiären und sozialen Umfeld und die Einschränkung der Selbstverwaltung belasten die Psychologie und die Entwicklung der Gefangenen. In den letzten Jahren vor allem mit der Wirtschaftskrise in unserem Land und die Herkunftsländer der betroffenen Menschen, die aus dem Ausland kamen, vor allem diejenigen, die in Konflikt/Kriegs-gebieten lebten. Das Bild ist sehr traurig für uns, da wir beim Eintreten vieler Menschen am ersten Tag feststellen, dass sie stark verarmt sind, unterernährt, krank und oft Kleidung für Monate tragen (ohne andere zu besitzen, ohne Schuhe, etc.). Insbesondere erfordern Gesundheitsfragen ein sofortiges Eingreifen. Ein sehr großer Prozentsatz von Gefangenen ist Träger von Hepatitis und in den letzten Jahren haben wir viele Fälle von Krätze, Psoriasis, Tuberkulose, AIDS und psychischen Störungen. Der Sozialdienst (3 Sozialarbeiter), bietet individuelle Beratung sowohl für Gefangene sowie für ihre Familien. Wir sorgen für die Bereitstellung von Kleidung, Schuhen, Hygieneartikel und Telefonkarten, um mit ihren Familien zu kommunizieren. Da der Staat nicht für diese Bedürfnisse aufkommt, versuchen wir mit Spenden Artikel dieser Art zu erhalten. Es ist für uns ein großer Kampf diese Elemente für 3500-4000 Gefangene zu sichern. Wir unterstützen die Gefangenen in der Bildung Wir Organisieren in Zusammenarbeit mit öffentlichen oder privaten Organisationen, Verbänden oder Einzelpersonen Kulturelle, Freizeit-, Bildungs-, sportliche Aktivitäten. Im Grunde sind wir das fehlende Glied zwischen dem Gefängnis und der Gesellschaft. Im Gefängnis können Sie folgende Sachen anbieten: 1) Kleidung für Männer: Overalls, Jeans, Trikots, T-Shirts, Socken, Unterwäsche, Schuhe, Plastiksandale, 2) Hygieneartikel (Seife, Shampoo, Duschgel, Rasierer, Rasierschaum, Schwämme) 3) Bettwäsche, Kissenbezüge, Decken"

-Harris Rousakis, Sozialarbeiter im Gefängnis Diavata

Bankkonto für Spenden: Tράπεζα Ελλάδος (Bank of Greece) IBAN: GR3901 0112 1000 0000 2321 34013 Name: Geniko Katastima Kratisis Thessalonikis – Xanthopoulos Asterios 13 Für Informationen kontaktieren Sie uns bitte unter Tel. 2310-754932 oder email: socialworkers_gkkt@hotmail.com